Anfahrt und Zustieg

Wie komme ich zur Ascher Hütte?

Über den Fernpass fahren Sie in Imst Richtung Arlberg (Autobahn oder mautfrei über die Landstraße) bis Pians. Dann Abzweigung zur Silvretta-Hochalpenstraße ins Paznauntal nehmen. Der erste Ort im Paznauntal ist See, der Talort der Ascher Hütte.

Aus Richtung Arlbergpass kommen Sie, ebenfalls die Abfahrt in Pians Richtung Paznauntal nehmend, nach See.

In See finden Sie in der Nähe der Bergbahnen genügend kostenlose Parkmöglichkeiten auch für mehrere Tage.

Wenn Sie mit der Bahn fahren wollen, dann ist der Zielbahnhof Landeck / Zams. Von dort geht eine regelmäßige Busverbindung ins Paznauntal und See.

Zum Vergrößern/Verkleinern einfach auf (+) und (-) klicken

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Zustieg

Üblicherweise beginnt der Aufstieg zur Ascher Hütte mit der Gondelbahn. Ab der Bergstation folgen Sie der Beschilderung Ascher Hütte. Sie können sich auch an der Wegweisung „Kulinarischer Jakobsweg“ orientieren.

Nach 10 Minuten kommen Sie an eine Weggabelung wo Sie sich für zwei Wege zur Ascher Hütte entscheiden können:

1. Nach rechts der Fahrweg zur Ascher Hütte, für die Mountainbiker zu benutzen, führt Sie über das Skigebiet von See bis zum Gratl. Hier haben Sie eine schöne Übersicht ins Paznauntal und zur Ascher Hütte mit dem Rotpleiskopf.

2. Nach links führt Sie der Weg über den Schallerbach zur Versingalm und von dort weiter über die Almwiesen zur Ascher Hütte. Dieser Weg ist für echte Bergwanderer ein Genuss. Sie folgen der rot-weiß-roten Markierung und der Beschilderung auf einem Trampelpfad, mehrere Bachläufe überquerend durch den Kübelgrund zur Ascher Hütte. Aufstiegszeit ca. 2 Stunden.

Wenn es schneller sein soll, dann folgen Sie der Beschilderung an der Skiabfahrt. Über diese recht steil hinauf bis kurz vor der Kehre der planierten Abfahrt, links ins Gelände wieder der rot-weiß-roten Markierung folgend.

Wenn Sie die Gondelbahn nicht benützen wollen, können Sie auch vom Tal aus aufsteigen:

Vom Parkplatz an der Kirche vorbei zum Ortsteil Schaller. Direkt nach der Brücke über den in einer Betonrinne laufenden Schallerbach rechts hoch dem Weg folgen. Der Weg wird im Winter als Rodelweg genutzt, daher in den Kurven die Holzwände und die Wegbeleuchtung.

Nachdem Sie den Wasserfall überquert haben, kommt nach einiger Zeit eine beschilderte Abzweigung zur Ascher Hütte und zum Bergrestaurant. Gehen Sie den Weg zur Ascher Hütte. Sie überqueren den Schallerbach und gehen gleich am Bach entlang hoch. Dieser Weg ist teilweise durch die nassen Wiesen und Rinnsale beschwerlich, aber die kürzeste Verbindung bis zur Ascher Hütte. Wenn Sie auf den quer verlaufenden Weg kommen, rechts auf die Skipiste oder links über die Versingalm. Aufstiegszeit ca. 3 – 4 Stunden.